Lesung mit Mechthild Großmann

Mechthild Großmann liest Alan Bennett -

"Ein Kräcker unterm Kanapee!"

 

Freitag, 01. Oktober 2021

Schranne im Alten Rathaus

Tickets sind ab Mai verfügbar

Die aus zahlreichen Theater-, Film- und Fernsehproduktionen bekannte Schauspielerin Mechthild Großmann ist am Freitag, 01. Oktober 2021, zu Gast in der Schranne im Alten Rathaus in Bopfingen.

 

Karten sind ab Mai zu einem Preis von 21 Euro im Rathaus Foyer oder im TUI Reisebüro zu erwerben. Für Online-Tickets, die unter www.events-am-ipf.de zu erwerben sind, fallen zusätzliche Vorverkaufsgebühren an.

 

Der britische Meister der bitterbösen Satire Alan Bennett versammelt in seinem Buch “Ein Kräcker unterm Kanapee” scharfzüngige Monologe skurriler, manchmal auch tragischer Frauen. Die bizarren, mitunter tragikomischen Schicksale – die jedoch mehr zum Lachen als zum Weinen anregen – schildert Bennett mit brillantem Scharfsinn, kluger Ironie und immer liebevollem Blick auf die Figuren. Alan Bennett ist einer der populärsten britischen Dramatiker. Der Leser (oder hier Zuhörer) nimmt für kurze Zeit Anteil am Leben von sehr unterschiedlichen Menschen und ihren Schicksalen. Und obwohl die Geschichten sehr kurz sind und sich durch ihre besondere Art schon von anderen Storys des Autors unterscheiden, bekommt man einen guten Einblick in die menschliche Seele. Meisterhaft beherrscht Alan Bennett die Klaviatur von Tragik bis Komik, denn diese erst macht die Schicksalsschläge des Lebens erträglich – und Appetit auf mehr.


Zwei ihrer Lieblingsepisoden rezitiert Mechthild Großmann - die Schauspielerin mit dem markanten Timbre und der großen Gabe, Charakteren Leben einzuhauchen – bei Ihrer Lesung. Geboren wurde Mechthild Großmann 1948 in Münster. In Hamburg ließ sie sich zur Schauspielerin ausbilden. Danach stand sie unter anderem in Bremen unter der Intendanz von Kurt Hübner, Stuttgart und Bochum auf der Bühne. 1979 kam sie als Gast zum Tanztheater Pina Bausch Wuppertal, wurde zur gefeierten Protagonistin und blieb der Truppe bis zum Tod der großen Choreographin 2009 treu. Neben ihren Theaterengagements arbeitete Mechthild Großmann immer wieder auch für Film und Fernsehen. 1979 gehörte sie zur Besetzung von Rainer Werner Fassbinders "Berlin, Alexanderplatz", 2001 war sie in Caroline Links Oscar prämiertem Film "Nirgendwo in Afrika" mit von der Partie. Weitere Kino- und Fernsehfilme folgten. Fernsehzuschauer kennen die Mimin als Staatsanwältin Wilhelmine Klemm in den erfolgreichen "Tatort"-Filmen aus Münster, die sie seit 2002 spielt. Zudem ist die Schauspielerin mit der unverwechselbaren, tiefen Stimme eine der beliebtesten deutschen Hörbuchsprecherinnen. Zurzeit spielt Mechthild Großmann am Schauspielhaus Frankfurt.

 

Mit ihrer ungeheuren Präsenz erreicht sie mit Leichtigkeit ihre Zuhörer. Jeder Blick, jedes Schulterzucken, jede kleine Geste überträgt sich auf den gesamten Saal. Großmann beherrscht es meisterhaft, alles, was zwischen den Zeilen steht, was sie selbst in ihnen liest, hör- und sichtbar zu machen.

 

Die Stadt freut sich sehr Frau Großmann in Bopfingen begrüßen zu dürfen und mit ihr einen im tollen Abend zu verbringen.