44. BOPFINGER HEIMATTAGE 2021 vom 01. - 10.10.2021


FÜHRUNGEN

Kinderfackelführung mit Winfried Mundt

Freitag, 08.10.2021, 20 Uhr Marktplatz

Kostenfrei! Um Voranmeldung im TUI Reisebüro wird gebeten/ Max. 25 Personen

 

Bei einer gemütlichen Runde durch die Altstadt erkunden die Kinder mit dem Stadtführer die interessantesten Ecken der ehemaligen Freien Reichsstadt. Spannende Geschichten über Bopfingen und seine Bürgerinnen und Bürger erwarten die Zuhörer.


Nachtwächterführung mit Winfried Mundt

Samstag, 09.10.2021, 20.55 Uhr Marktplatz

Kostenfrei! Um Voranmeldung im TUI Reisebüro wird gebeten /Max. 25 Personen

Mit dem Nachtwächter durch Bopfingen – Eine Reise von der Vergangenheit in die Gegenwart einer ehemaligen Reichsstadt mit amüsanten Geschichten und erstaunlichen Anekdoten. Die Führung beginnt kurz vor der vollen Stunde, damit die Rathausuhr in Aktion zu sehen ist.

 


Führung am Herlinaltar in Bopfingen mit Dipl. Restauratorin Karin Krüger

Beginn: 11.15 Uhr / Stadtkirche St. Blasius / Eintritt frei!

Der faszinierende Flügelaltar von 1472 in der Stadtkirche St. Blasius zu Bopfingen wird nach einer Reinigung und Konservierung derzeit genauer untersucht und erforscht. Vor allem die bemalten Flügel und die Skulpturen stehen hierbei im Fokus. Es gilt unter anderem mittels moderner bildgebender Verfahren, Fragen zur Herstellungstechnik und zur genauen Urheberschaft der einzelnen Altarbestandteile zu ergründen.


Konzerte der Stadtkapelle Bopfingen

Sonntag, 10.10.2021

11:00 Uhr Turmblasen
13:00 Uhr Marktplatz
13:30 Uhr Place du Beaumont
14:00 Uhr Spitalplatz
14:30 Uhr Sonnenhof

 


Museum im Seelhaus

Geöffnet ab 14 Uhr

Eintritt frei!

 

Im historischen Seelhaus der ehemaligen Reichsstadt Bopfingen wandeln Sie auf den Spuren der Kelten, Römer und Alemannen, sowie der Bopfinger Ritter des Mittelalters mit der Burg Flochberg. Die kontinuierliche Besiedlung in und um Bopfingen sorgt heute für einen herausragenden historischen Reichtum und ganz besondere Einblicke in das alltägliche Stadtgeschehen. Der keltische Ipf ist herausragender Schwerpunkt in der Dauerausstellung.