KULTURSOMMER IM STADTGARTEN 2021

Das kulturelle Leben steht im zweiten Jahr einer Pandemie unter einzigartigen Herausforderungen, mit Blick auf kontinuierlich fallende Inzidenzwerte auch vor einem hoffnungsvollen Neubeginn. Die Kulturstadt Bopfingen möchte das Wiedererstarken der lebendigen und breit gefächerten Kulturszene mit Hilfe eines Kultursommers unter freiem Himmel unterstützen. Man kann sich auf ein neues Kulturerlebnis für die Stadt Bopfingen freuen. Die Stadt Bopfingen hat ein buntes, hochkarätiges und breit gefächertes Programm auf die Beine gestellt, bei dem mit Sicherheit für jeden etwas dabei ist. Um den von der Corona-Pandemie stark getroffenen Kulturbereich zu unterstützen, hat die Kulturstiftung des Bundes das Förderprogramm „Kultursommer 2021“ ausgelobt. Durch die Förderzusage für den „Kultursommer 2021" kann die Stadt Bopfingen es möglich machen, einige Veranstaltungen vergünstigt bzw. sogar kostenlos anzubieten, um den Besuchern die Möglichkeit zu bieten, an so vielen Veranstaltungen wie möglich teilzunehmen. Zum Gelingen dieses tollen Kultursommer tragen zudem auch viele Vereine und Gastronomen aus Bopfingen bei. Trotz der positiven Entwicklung müssen die Gäste, eventuell immer noch einige Einschränkungen hinnehmen müssen, was aber die Freude an den tollen Veranstaltungen nicht drüben soll.

Aktuelle Corona-Vorschriften:

 

Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Ostalbkreis über fünf Tage in Folge unter dem Schwellenwert von 10. Der Ostalbkreis hat damit die niedrigste Stufe des Öffnungskonzepts des Landes Baden-Württemberg erreicht:

  •  Wegfall der Testpflicht für den Außenbereich von Gastronomie, Veranstaltungen und bestimmte Einrichtungen (wie bspw. Freibäder).
  • Kulturveranstaltungen außen bis 1.500 Personen (ab 300 Personen: Maskenpflicht)
  • Gastronomie und Vergnügungsstätten: ohne Beschränkung der Personenzahl

 

Die Nachverfolgungspflicht bleibt weiterhin bestehen. Alle Besucher unserer Veranstaltungen werden daher gebeten, sich im Voraus die „Luca-App“ herunterzuladen. An den Eingängen sind die QR Codes ausgehängt, über die man sich für die Kontaktnachverfolgung registriert. Bei großen Veranstaltungen liegen zudem Formulare in Papierform aus.

 

Eine Maskenpflicht ist immer dann erforderlich, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Download
Das Formular können Sie vorab hier herunterladen.
Kontaktnachverfolgung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 425.8 KB